Fachärztin für Innere und Allgemeinmedizin.
Akupunktur. Chirotherapie/Manuelle Medizin

Medi-Taping®

Schmerztherapie ohne Medikamente

Die Methode: Statik korrigieren und mit Tapeverband stabilisieren

Medi-Taping®Es wurde festgestellt, dass 99% aller Schmerzpatienten ein statisches Problem aufweisen. Sie hatten alle eine Verdrehung im Kreuz-Darmbeinbereich.

Dadurch kommt der Körper in eine ständige Fehlbelastung der Muskulatur. Die Muskulatur ist dauerhaft angespannt im Sitzen und im Stehen.

Somit erhält die Muskulatur zu wenig Sauerstoff und sonstige lebensnotwendige Stoffe und es kommt zu Stauungen. Das ist der Grund für die erlebten Schmerzen und nicht die radiologischen Veränderungen.

Bei dieser Methode handelt es sich um eine Therapieform, bei der durch die Applikation des Medi-Tapes eine direkte Beeinflussung der Statik und Schmerzreflektoren möglich ist.

Gleichzeitig kommt es durch Einflussnahme auf das zirkulatorische System zu rascherer Ausscheidung von Ödemflüssigkeit und Entzündungssekreten und damit zur Wiederherstellung des physiologischen Gleichgewichts in der Muskulatur.

Die Behandlung ist schmerzlos und nebenwirkungsfrei und führt in einem hohen Prozentsatz zum völligen Abklingen auch seit langem bestehender Beschwerden im Bereich des gesamten Bewegungsapparates und auch bei Beschwerden von inneren Organen.

Tapeverband.

Medi-Taping®_1

 

 

 

 

 

 

 

Wie lange dauert die Behandlung?Medi-Taping®_2

Die Behandlung erfordert meistens mehrere Wochen.

Bei akuten Beschwerden ist die Behandlungsdauer auch mal auf nur eine Behandlung beschränkt.

Die Behandlung von chronischen Schmerzen kann sich über mehrere Wochen hinziehen. Bei der Migränebehandlung muss mit 4 bis 12 Wochen gerechnet werden.

Was müssen Sie bei der Behandlung bedenken?

  1. Vorher bitte nicht eincremen
  2. Sie können mit dem Tape duschen, aber bitte nicht zu heiß und zu lange. Anschließend das Tape nur abzutupfen, nicht zu rubbeln oder zu heiß zu fönen, am besten im Bademantel einige Zeit verweilen
  3. Das Tape ist aus reiner Baumwolle mit einer elastischen Struktur, die bei Wärme ausleiert. Sollten sich beim Tragen die Enden lösen, überkleben Sie die Enden mit einem anderen Pflaster oder schneiden Sie die Enden einfach ab.
  4. Wenn Sie das Tape ablösen wollen, so geht dies am besten, wenn Sie es während des Duschens entfernen.
  5. Bei Allergie (selten) entfernen Sie das Tape sofort und geben Sie uns davon Kenntnis.
  6. Ein Kribbeln unter dem Tape ist kein Zeichen einer Allergie, sondern ein Zeichen von aktiviertem Stoffwechsel. Die Haut ist dann leicht gerötet.
  7. Wichtig ist, dass Sie sich viel bewegen. Vor allem in den Teilen, in denen Sie getapet wurden. Jede Bewegung ist eine Massage.
  8. Bitte trinken Sie viel wegen der vermehrten Stoffwechselaktivität
  9. Das Tape sollte über mehrere Tage getragen werden. E s hält bis zu 2 Wochen, ohne die Wirkung zu verlieren. Es kommt natürlich auf den jeweiligen Bereich an, wo das Tape getragen wird. Im LWS Bereich hält ein Tape natürlich wesentlich länger und besser als im Halsbereich, der einer dauernden Bewegung ausgesetzt ist.

Medi-Taping®_3Klassische Indikationen:

  • Kopfschmerzen, Migräne, Clusterkopfschmerz, Spannungskopfschmerz, Trigeminusneuralgie, Masseterschmerzen, Zähneknirschen, muskulärer Tinnitus, Schwindelzustände, NNH-Entzündungen, Rhinitis allergica,
  • Rückenschmerzen, HWS, BWS, LWS-Syndrom, Lumboischialgien, Ischialgie, Piriformis-Syndrom, Steißbeinschmerzen, Postnukleotomiesyndrom, Osteoporoseschmerzen, KISS-Syndrom, Diskusprolaps, Atlas-Iliosakralblockaden,
  • Gelenkschmerzen,Tennisellenbogen, Golferellenbogen, chr. Impingement-Syndrom, Periathropathia humeroscapularis (Insertionstendopathie),Sattelgelenksarthorseschmerzen, Fingergelenksarthrosen, Coxarthrose (Hüftgelenksschmerzen), Gonarthrose (Knieschmerzen), Sprunggelenksarthrosen, M. Perthes, Gelenksdistorsionen,
  • Muskuläre Schmerzsyndrome, Muskelverkrampfungen, Fibromyalgie, Rheumatische Erkrankungen, Spätfolgen von MS, Spätfolgen von Apoplex, Muskelfaserrisse, Achillodynie, Fersensporn, Morbus Sudeck, ALS,
  • Neuropathische Schmerzen, Polyneuropathie, Restless legs, Nervenverletzungen,
  • Viscerale Schmerzsyndrome, Obstipation, Prostatitis, Dreimonatskoliken, Harninkontinenz, Thrombophlebitiden, Lymphödem (obere und untere Extremitäten),
  • verschiedene Schmerzzustände

 

 

 

 

Hausarzt, Allgemeinmediziner, Praxis Dr. Lechelt, Akupunktur, Manuelle Therapie, Dortmund, Lünen

Termine ONLINE

Sprechzeiten

Mo-Di 08.00-11.00

15.00-17.00

Mi 08.00-11.00

Do 08.00-11.00

15.00-19.00

Fr 08.00-13.00

 

Sondersprechstunden:

11.00-12.00 17.00-18.00

Tel.: 0231 800 101

Notfälle

Anschrift

Widumer Platz 42

44339 Dortmund

Tel.: 0231 800 101